Havanna – Im Herzen Kubas

„In Kuba führt die Sonne dazu, dass man mit offenen Fenstern und offenen Türen leben muß. Und das bedeutet, dass man beständig in Kommunikation mit dem Leben auf der Straße ist.“

So sagt es Leonardo Padura in dem schönen Buch über Havanna, das bei Frederking & Thaler erschienen ist.

Sven Creutzmann ist schon viele Jahre als Fotoreporter in Havanna und dieses Buch enthält viele seiner Fotos. Er gehört offenbar noch zu den Reportern alter Schule, die „nah dran“ waren. Und so sind auch die Fotos.

Sie sind immer nah dran am Geschehen und beim Zeigen von Szenen oder den Ereignissen und Menschen, die heute den Mythos dieser Stadt ausmachen.

Das Buch ermöglicht eine Reise mit Fotos in Vergangenheit und Gegenwart dieser Stadt. Havanna war immer auch Fidel Castro. Und Sven Creutzmann war für deutsche Medien u.a. dort als Fotoreporter unterwegs.

So sehen wir nun vieles von dem, was sonst nicht zu sehen wäre. Zwischen den Ereignissen wird der Geist dieser Stadt sichtbar. Aber nicht nur das.

Es gelingt ihm zusammen mit Bert Hoffmann als Autor eines Essays auch die Wandlungen zu zeigen, die die Stadt ausmachen. Wenn er Fotos mit Häusern zeigt, die heute renoviert sind und lange Jahre verfielen, dann wird deutlich, daß Havanna lebt und seine neue Schönheit zumindest nicht darin besteht, alles Alte abzureißen, wenn auch der morbide Charme neuem Glanz weicht.

Es ist ein besonders gutes Buch geworden, ganz klassisch von Menschen, die wissen, was sie zeigen wollen und es auch in eine Form bringen wollten. Mit einem offenkundig kompetenten Team im Verlag zur Seite gelang es so ein gelungenes Werk jenseits der Tagesaktualität mit Fotos zu „schreiben“.

Es ist irgendwie sogar ein Reiseführer aber eher für zu Hause, weil es ein gut gebundenes schweres Buch mit Spaß am Betrachten geworden ist. Man schlägt es mehr als einmal auf.

Das Buch ist bei Frederking und Thaler erschienen.

Sven Creutzmann, Bert Hoffmann

Havanna – Im Herzen Kubas

ISBN: 9783954162864